Erste Arbeiten

Die Wildnisinsel ist wirklich ein wilder Platz! Die Natur erobert sich die ehemaligen Kleingarten-Parzellen zurück, und wir haben diese Woche erste Arbeiten auf unserem Gelände vorgenommen, um einen Platz für Veranstaltungen mit Gruppen zu schaffen.

Schonend und rücksichtsvoll haben wir mit traditionellen Handsensen, Schneidwerkzeugen und Rechen einen Teil unserer Parzelle von Brombeergestrüpp und Wildwuchs befreit. Das war eine tolle Gelegenheit für uns, eine Verbindung zu dem Platz herzustellen. Wir haben beschlossen, nicht zu viel zu entfernen, um den wilden Charakter zu erhalten und den Schutz und die Geborgenheit, die der Aufwuchs bieten, weiter genießen zu können.

Ein Tipi-Platz ist festgelegt, und wir haben einige spannende Funde gemacht: Es gibt zum Beispiel einen verlassenen Bau in der Erde, der unter den Brombeeren verborgen war.
Und wir haben einen Ast gefunden, der sich perfekt eignet, um daraus einen traditionellen Feuerbogen herzustellen – ein Geschenk der Wildnisinsel an uns…

Zum Schluss haben wir einen Infostand improvisiert, an dem ein paar Flyer zum Mitnehmen angebracht sind – schon während der Arbeiten wurden einige der Zettel von Spaziergängern mitgenommen. Das freut uns sehr, und wir hoffen auf gute Gespräche und Kontakte mit der Nachbarschaft!

Nächste Woche geht es weiter… wir sind gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.